News - SRM Slotracer München

  • scale2022-04

Eine große Startgruppe beim 4. ScaleAuto Lauf mit zwei wunderbaren Durchgängen! Gleich zwei Mal fifty points for Alfred auf BMW Z4! Das Gespräch mit dem Mechaniker hat wohl geholfen! Steffen Greiner erreicht im ersten Lauf mit seinem neuen Porsche 991 RSR Platz 2, im zweiten Lauf schnappt sich Thomas Burghardt auf Viper diese Position vor Steffen. Holger Schmidt ist erstmals in den Rängen und freut sich mit seinem Z4 über den 3. Platz im ersten Lauf. Es war eine gesellige Zusammenkunft und wir haben uns sehr übers Wiedersehen mit befreundeten Gastfahrern gefreut! Am 8. Juli treffen wir uns zum nächsten Lauf!
Zum Ergebnis

  • gtm2022-4

Endlich! GT-Masters Saisonstart! Alfred Kolb legt gleich ordentlich vor mit seiner Corvette C5. Er hängt Thomas Burghart auf McLaren MP4 um fast 8 Runden ab. Steffen Greiner holt sich auf Ford GT den 3. Platz. Die beiden Moosslotter Winni Nau und Heiner Pangratz belegen die Ränge 5 und 6. Ein extrem entspanntes Auftaktrennen mit vielen netten Gesprächen neben der Bahn und einem Reifen, der sich selbständig gemacht hat. Alles festschrauben heißt es beim nächsten GTM Start am 25. Juni!
Zum Ergebnis

  • slp2022-4

Ein toller SLP Rennabend mit Poolmotoren und 8 Startern auf 5 Spuren! Ganz oben auf dem Podest landet wieder einmal Alfred Kolb, Platz 2 geht an Max Huber mit nur 0,31 Rd. Rückstand. Ein enges Kopf-an-Kopf Rennen. Auch um Platz 3 wird schwer gefightet. Am Ende ist Armin Mayer vor Thomas Burghart und Steffen Greiner. Holger Schmidt freut sich über seinen allerersten Quali-Sieg und Pechvogel Thomas Pinnow bricht gleich zwei Mal der Leitkielhalter! Das hatten wir auch noch nie. Am 10. Juni treffen wir uns zum nächsten Lauf!
Zum Ergebnis

  • rookie2022-2

Zwei Rookie Durchgänge am Gründonnerstag. Ein schöner langer Lauf mit 6 min pro Spur und ein kleiner kurzer mit 3 min pro Spur. Der Zieleinlauf ist beide Male identisch: Susanne Brunner vor Thomas Wioncek und Isabel Kümling. Übung macht den Meister bzw. die Meisterin! Mit zunehmender Erfahrung werden die Abstände geringer. Wir freuen uns schon auf den nächsten Lauf am Mittwoch, 25. Mai, einen Tag vor Vatertag!  

  • MiniZ2022-4

Den 4. MiniZ-Lauf haben wir nach neuem Reglement mit Poolmotoren ausgerichtet. 9 StarterInnen haben sich ein flottes Rennen mit wenigen Ausrutschern geliefert. Steffen Greiner gewinnt auf McLaren mit einer knappen Runde Vorsprung vor Armin Mayer (AMG) und Alfred Kolb (McLaren). Das Zusatzgewicht (6g) vom letzten Lauf hat Alfred sichtlich zu schaffen gemacht. Obs mit 2g unter Deckel besser läuft sehen wir beim nächsten Race am 3. Juni!
Zum Rennergebnis

  • gtm2022-3

Nach langer Abstinenz haben wir einen klitzekleinen GTM Funlauf ausgetragen. Vier Spuren mit jeweils acht Minuten. Armin Mayer legt in dieser Zeit 283,16 Runden zurück, Alfred Kolb knapp 282 und Winni Nau 276,43 Runden. Erstmals am Start war Mike Nolte mit 260,41 Runden. Ein netter, kurzweiliger Rennabend. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Karsten Böhlke, der als Rennleiter eingesprungen ist! Am 6. Mai geht es dann hoffentlich wieder richtig zur Sache!
Zum Ergebnis

  • slp2022-fun1

Zwei kleine SLP Langstrecken-Sprint-Rennen haben uns großen Spaß gemacht! Eine hauchdünne Angelegenheit im 1. Lauf! Armin Mayer mit 0,02 Rd. vor Thomas Burghart, weitere 0,12 Rd. dahinter Holger Schmidt auf Platz 3. Im 2. Lauf holt sich Thomas mit gutem Vorsprung den Sieg vor Holger und Armin. Es war ein Gaudirennen ohne Wertung. Wir freuen uns schon auf den SLP Lauf am 29. April, wenn wir wieder ein richtiges Rennen fahren können!
Zum Ergebnis

  • scale2022-031

Zwei ScaleAuto Durchgänge à 5 min mit hohem Spannungsfaktor! Steffen Greiner gewinnt beide Male mit seiner Viper. Knapp dahinter Alfred Kolb, erst auf blauem Z4 dann aussichtsreich auf seinem schnelleren roten Z4. Wegen eines Pitstops fehlten ihm am Ende 0,4 Rd. auf Steffen. Thomas Burghart holt mit zwei verschiedenen Vipers jeweils den dritten Platz. Die Schlangen sind also wieder stark im Kommen! Alfred wird ein ernstes Wörtchen mit seinem Mechaniker reden, vielleicht ist dann beim nächsten Race am 13. Mai wieder ein Z4 ganz oben auf dem Podest! 
Zum Ergebnis