News - SRM Slotracer München

  • slp2021-2

Draussen wars kalt und drinnen heiß! Steffen Greiner hat uns ordentlich eingeheizt beim 2. SLP Lauf. Es war wieder megaspannend! Am Ende gewinnt er vor Alfred Kolb mit satten 1,3 Rd. Vorsprung. Armin Mayer holt mit weiteren 4 Rd. Rückstand Platz 3. Bei 12 min Fahrzeit pro Spur war vor allem Konzentration angesagt und es hat geraucht bis zum Schluß! Wir trainieren und basteln fleißig weiter bis zum nächsten Start!
Zum Ergebnis

  • MiniZ2021-2

Zwei Startgruppen im 2. MiniZ Lauf Klasse1! Dieses Mal mit Zusatzgewichten für die drei Erstplatzierten des letzten Laufes. Megaspannend bis auf die letzten Zentimeter! Alfred Kolb fuhr in der zweiten Startgruppe mit 6g mehr unter der Haube. Maxi Hollenburger war in Startgruppe eins unterwegs auf McLaren, Regler und Fahrzeug souverän im Griff und klarer Kurs auf Sieg. Holger Schmidt und Steffen Greiner lange knapp dahinter. Acht klitzekleine Teilstriche haben Maxi am Ende auf Platz 1 gefehlt und Alfred erhält erneut volle Punktzahl. Holger wurde Dritter und Steffen freut sich über Platz 4, weil er beim nächsten Lauf wieder ohne Zusatzgewicht starten darf.
Zum Rennergebnis

  • rookie2021-1

Volles Haus beim Rookie Cup mit drei Startgruppen! Gefahren wurde auf allen 6 Spuren! Andreas Knott gewinnt die Rookie Wertung mit 4 Rd. Vorsprung vor Susanne Brunner. Sie hat ihren zweiten Platz mit einer halben Runde Vorsprung vor Jan Holznagel rausgefahren. Knappe Sache! Noch etwas enger war es im Fahrercup. Thomas Burghart gewinnt mit 0,36 Rd. vor Uwe Holznagel, der sich diesen Platz aus der zweiten Startgruppe erfahren hat. Arnold Lehnert fährt auf Rang 3. Es waren viele neue Gesichter an der Bahn und wir alle haben diese schöne Racenight sehr genossen! 
Zum Ergebnis

  • scale2021-01

Endlich wieder ScaleAuto und dann gleich zwei Läufe, damit wir Übung bekommen. Gewonnen hat Alfred Kolb auf Z4 und zwar beide Läufe jeweils mit 4 Rd. Vorsprung vor Steffen Greiner (Lauf1 auf Viper, Lauf2 auf Porsche RSR). Geli Lehnert holt im ersten Rennen auf Z4 Rang 3, für den zweiten Lauf war wegen Bodenfreiheit ein neuer Satz Reifen fällig, das hat dann nicht mehr ganz fürs Stockerl gereicht. Armin Mayer war um 0,39 Rd. schneller mit seiner noch etwas eigenwilligen neuen Corvette. Das wird er ihr bis zum nächsten Lauf bestimmt abgewöhnen. Beide Rennen waren von ungewöhnlich vielen Chaos Unterbrechungen geprägt. Vielleicht waren zwei Rennen an einem Abend doch eines zu viel, es gab sogar einen Krampf im Drückerfinger!!!
Zum Ergebnis

  • slp2021-1

Lang hats gedauert bis die Boliden wieder aus den Garagen durften. Den 1. SLP-Lauf 2021 entscheidet Alfred Kolb nach 60 Minuten Fahrzeit für sich mit 3,51 Rd. Vorsprung auf Rang 2. Steffen Greiner und Armin Mayer haben schwer um diesen Platz gefightet. Am Ende konnte sich Rennleiter Armin mit 0,77 Rd. mehr durchsetzen. Er war bei besten Bahnverhältnissen wieder mit seinem "Bierlaster" unterwegs, allerdings ohne Auslieferung! Bis zum nächsten Rennen wird fleißig trainiert und sicherlich noch das eine oder andere Zehntel rausgekitzelt!
Zum Ergebnis

Hurrah, es geht wieder was! Der 1. MiniZ Lauf nach sehr langer Zeit. Hat sich was geändert? Eigentlich nicht, denn Alfred Kolb heizt uns in Klasse 1 auf McLaren wieder kräftig ein. Mit phänomenalen 5,67 Rd. Vorsprung fährt er den Sieg souverän vor Steffen Greiner (Audi Sport R8) nach Hause. Armin Mayer mit neuem Mercedes AMG benötigt weitere 2,68 Rd. für den dritten Rang. Beim nächsten Race gibts wieder Zusatzgewichte für die drei Erstplatzierten. Ob damit dann noch 6er Zeiten möglich sind wird sich zeigen. Nun gehts zurück in die Garagen zum Tunen und später auf die Bahn zum Trainieren! Ein schöner entspannter Raceabend, wir haben uns alle sehr gefreut nach diesem langen Entzug!
Zum Rennergebnis

  • gtm2020-3

3. GT-Masters Lauf am Freitag, den 13.! Das stört Alfred Kolb herzlich wenig, er gewinnt mit seinem Ford GT eine knappe halbe Runde vor Steffen Greiners Ford GT! Armin Mayer ist Drittschnellster mit seiner C7 und bleibt damit hinter Alfred Zweiter im Gesamtklassement. Rennleiter Heiko Mentrup hat fasziniert festgestellt, dass er mit seiner alten Viper (Bild) performanter unterwegs ist als mit seinem bisherigen Favoriten Lambo Huracan. Was nun beim nächsten Race auf die Bahn darf, werden wir am 9. April sehen!
Zum Ergebnis

  • MiniZ2020-2

Den 2. MiniZ Lauf gewinnt Alfred Kolb (McLaren) mit 4g mehr unterm Dach und freut sich auf 6g beim nächsten Start. Armin Mayer (McLaren), ebenfalls mit Zusatzgewicht (2g), fährt auf Platz 2 und erhält 4g beim nächsten Mal. Geli Lehnert (R8) erhält als Drittplatzierte 2g. Und weil wir alle nicht genug bekommen können und gerade Zeit hatten, haben wir nach kurzer Gewichtswechsel-Pause im Anschluss auch gleich den 3. Lauf ausgetragen. Hier ist Schwabenblitz Steffen Greiner (R8 Sport), dem das Gewicht im letzten Lauf einen großen Streich gespielt hat, wieder voll in der Spur, sogar mit neuer Bestzeit auf Spur 4. Er holt mit 0,45 Rd. Vorsprung Platz 1 vor Alfred und Armin, beide unverändert auf McLaren. Heiko Mentrup und Manfred Bienert haben auf den Teilstrich genau die gleiche Rundenanzahl gefahren,- kommt sehr selten vor! Beide Platz 5. Wie es Steffen im nächsten Lauf ergeht, sehen wir am 17. April!
Zum Rennergebnis