Winni Nau holt im 4. DTSW-Lauf mit seinem BMW V12 Rang 1, das harte Training hat sich gelohnt! Einen heißen Fight gabs um Platz 2, am Ende hat Armin Mayers Mercedes 0,07 Rd. Vorsprung vor Thomas Burgharts Pescarolo! Wir freuen uns schon aufs große Finale am 24. November. Das ist ein Samstag und wir fahren erstmals gleich 2 Finalläufe,- GT-Masters und DTSW. Ein Besuch lohnt sich für Zuschauer ganz besonders!
Zum Ergebnis